• 2020 GesundDenken

Gesund denken …

Denken ist eine geniale Fähigkeit.
Man kann etwas planen, Probleme lösen oder sogar probeweise Situationen durchspielen.

Aber manchmal formen sich diese Denkprozesse zu sogenannten Sorgenschaukeln. Hin und her, hin und her – und bewegen sich dabei gedanklich nicht von der Stelle. Unser Gehirn hat den Hang zur negativen Denkweise, denn es ist darauf getrimmt unser Überleben zu sichern …

Daher liegt es an uns, ganz bewusst das eigene schädliche Denken zu erkennen und mehr und mehr abzulegen. Stecken wir in einer Krise sind viele Gedanken negativ und destruktiv und meist denken wir über diesen dunklen Aktionskreis nicht hinaus.

Mit gesundem Denken ist die Fähigkeit gemeint, in Problemsituationen seine eigenen negativen Gedanken zu erkennen und sich zu fragen: Sind diese Gedanken realistisch und nützen Sie meinem Wohlbefinden?

Wenn dem nicht so ist, und das ist ganz typisch bei Grübelgedanken, dann ist es gesund, die Gedanken von bisherigen negativen Sorgenaspekten hin zu positiven und nützlichen Aspekten der Problemsituation zu lenken. Was ist trotz alledem o.k. an der Situation? Wie profitiere ich von dieser speziellen Situation?

Eine gesunde Balance im Geist wie im Körper entsteht mit einer realistischen Einschätzung der Situation, die nun mal immer mindestens zwei Seiten besitzt.
Gesundheit beginnt im Kopf.

In diesem Sinne, denken Sie sich gesund.
Zilly Zitzelsberger

 

 

 

 

 

© Depositphoto-kuzmafoto

 

Drücken Sie "Return" um die Suche zu starten
Drücken Sie "Return" um die Suche zu starten